Tabaluga Dragons für die Zukunft gerüstet

       - verschoben ist nicht aufgehoben -

 

Eigentlich sollte für das Jubiläum der Drachenbootmannschaft im vergangenen Jahr alles hergerichtet sein.

Das heißt, die Planung zur Beschaffung eines neuen Drachenbootes begann eigentlich schon im Jahr 2019.

Dazu wollten die Herdecker Drachen ein neues Logo vorstellen, da aus Rechtlichen Gründen das bisherige mit der Anlehnung an den Teamnamen nicht mehr benutzt werden konnte.

Durch die bekannten Umstände gab es dann eine Zwangspause im Sportgeschehen, was auch die weiteren Aktionen zum Kauf des neuen Wettkampfbootes zum Erliegen brachte.

Einzig die Vorstellung des neuen Logos wurde weiter voran getrieben, sodass aufgrund der Spende eines Sponsors die Mannschaft mit diesem, speziell für die Regatten zu benutzenden Shirt, ausgerüstet hätte werden können. Wenn es denn dann möglich gewesen wäre, am Verein als Mannschaft wieder ins  Drachenboot zu steigen.

Die Jubiläumsveranstaltung fiel dann aus und nach den bisher endgültigen

Lockerungen konnte das Training im Boot erst in diesem Jahr wieder aufgenommen werden.

Dann kam im Frühjahr diesen Jahres der Hinweis des Bootsbauers, dass die Rohstoffpreise in die Höhe schnellen und das Angebot aus dem Kostenvoranschlag keinen Bestand mehr habe.

Um aber noch ein lagermäßig vorrätiges Boot zu bekommen, nahm die Sponsorensuche wieder richtig Fahrt auf und in kürzester Zeit haben die Organisatoren es geschafft, ausschließlich über die Beteiligung der Vereins-bzw. Teammitglieder den Hauptteil der benötigten Summe zusammen zu bekommen.

Dann wurde noch ein älteres Boot verkauft und der Verein übernahm die Restsumme, die viel geringer ausfiel, als zu Beginn eingeplant. 

Und so konnte am vergangenen Samstag der Neue Drache seiner Bestimmung übergeben werden.

Hier wird nicht mit der üblichen Bootstaufe, die auch für weitere Boote durchgeführt wurde,

das Boot zu Wasser gelassen, sondern mit einer der Überlieferung angelehnten Zeremonie.

Hier wird dem Drache veganes Futter gereicht, um ihm die Lust nach Fleisch 

zu unterbinden, danach wird ein auf einen Degen gespießter Geldschein angezündet und mit der Asche wird Kopf und Schwanz des Drachenbootes berührt, damit er der Versuchung des schöden Mammons widerstehen kann. Den wichtigsten Teil übernahm Team Captain Birgit Bartholmey mit einer der Hauptsponsorinnen.

Hier wird dem schwarzen Auge des Drachens eine Pupille aufgepinselt und damit wird ihm das Leben eingehaucht.

In Anlehnung an das Heimatgewässer bekam er den Namen "Harkortdrache".

Auch das neue Logo - die Shirts wurden mit einem Trikottausch an das Team ausgegeben - ziert den Herdecker Viadukt nachempfunden, ein Drache, der sich um die Pfeiler windet.

"Denn wo Herdecke drauf steht, ist auch Herdecke drin". Dieses Motto wird auch weiterhin bei den Tabaluga Dragons Bestand haben, denn es sind ausschließlich Mitglieder im Boot, die auf den Regatten die Herdecker Farben vertreten.

Bootstaufe, so wie man Sie kennt, gab es im Vorfeld für zwei Wandercanadier.

Zum einen für einen "alten Schinken", der aber noch nie in den Genuß der Sektdusche gekommen war und zum anderen für einen "Neuen", der auch schon lange in der Planung zur Anschaffung stand. "Banana Split" und "Rote Zora" werden die Mannschaften demnächst über die Wasser schippern.

Für Georg gab es einen neuen Rennkajak, Mirjam und Nico konnten Ihre beiden 

Seekajaks taufen und auch zwei SUP Boards wurden Ihrer Bestimmung übergeben.

Das schöne Wetter, viele gut gelaunte Menschen, die gute Verpflegung und kalte Getränke sorgten im Anschluß noch dafür, dass der Tag auch einen schönen Ausklang nahm.

  

                                                                                                         Bericht: Thomas Spenner

Fotos/Videos: Martina Althoff, Birgit Bartholmey, Mirjam Hermes, Karina Segieth,

                                                                    Petra Spenner,  Karsten Schmiegelt, Udo Grenda

Video der Bootstaufe: https://youtu.be/3WPMpbMiBO4

Video der Drachenboot Zeremonie: https://youtu.be/ek-Ro9VEaoc

aktualisiert am 18.10.2021

 

DANKE

an all diejenigen, die bisher durch finanzielle Unterstützung und tatkräftige Hilfe bei den Aufräum- und Reparaturarbeiten nach dem Hochwasser, uns geholfen haben !!!

Der schnellste Weg,

Mitglied zu werden: