Schon wieder Jahreshauptversammlung? Hatten wir nicht gerade erst eine?

Nun, wir leben immer noch unter dem Einfluß von Corona und dessen Einschränkungen.

So hatten wir zum Jahresende 2021 erst eine, aber das war genau die Lücke, in der es möglich war. Auch die diesjährige mußte verschoben werden und so konnten sich jetzt die Mitglieder treffen, um das Jahr 2021 Revue passieren zu lassen und um ein bißchen in die Kristallkugel zu schauen, was eventuell noch in diesem Jahr oder auch 2023 auf den Verein zukommen könnte.

Langweilig wird es jedenfalls nicht und war es auch nicht. Im Leistungssportbereich hat in 2021 wieder nichts statt gefunden, was ja auch an dem Ausfall der eigenen Regatta zu bemerken war. Das letztjährige Hochwasser hat auch nicht zur Erheiterung beigetragen.

Zwar gibt und gab es finanzielle Unterstützung, doch müssen diese Gelder auch noch investiert werden, wenn es denn dann auch mit den Handwerker-Terminen passen wird.

Einzig die Wanderfahrer konnten zum sportlichen Erfolg beitragen, denn Sie konnten als Individualsportler Ihre Touren sowohl vor der Tür, als auch auf auswärtigen Gewässern unternehmen. Davon zeugen die acht Fahrer-innen, die zum ersten Mal die Bedingungen für das bronzene Wanderfahrerabzeichen erfüllen konnten. Als "Wiederholungstäter" konnten sich sieben Fahrer-innen in die Fahrtenbücher eintragen.

Auch für dieses Jahr mußte die Herdecker Kanu Regatta abgesagt werden.

Natürlich war im Vorfeld der Termin zu Pfingsten als unglücklich angesehen worden, aber dann kamen viele Dinge zusammen, sodass nur die Absage kommen musste.

Aber die Planung, eine Hobby Canadier Regatta nach den Sommerferien stattfinden zu lassen, steht weiter im Raum.

Konsequenterweise musste die Versammlung auch über eine Beitragserhöhung abstimmen,

denn auch am Verein geht das Geschehen nicht spurlos vorbei und auch die Abstimmung der Pflichtstundenregelung mit 10 Stunden unter Anrechnung der Veranstaltungen wurde beschlossen.

Neben dem Gedenken an "unseren" verstorbenen Heini Diezel gab es auch zwei Ehrungen für Ingrid Todt für Ihre 60-jährige Mitgliedschaft und für Willi Voss für 40 Jahre.

Und es wurde gewählt: der bisherige 1.Vorsitzende Jürgen Theile ist auch der Neue.

Was machen in der schwierigen Zeit die Mitgliederzahlen? Diese bleiben bei erstaunlich hoher Fluktuation auf gleichem Niveau.

Es gibt mit Sicherheit noch das Eine oder Andere, was Ihr hier lesen möchtet,

doch ich verweise Euch einfach auf die anderen Berichte auf diesen Seiten,

oder Ihr kommt einfach wieder vorbei und vielleicht gehört hier auch nicht alles hin.

Ahoi

                                                                                                     (Bericht: Thomas Spenner)

aktualisiert am 01.10.2022

 

Die Tabaluga Dragons

machen Herbstferien

Der schnellste Weg,

Mitglied zu werden: