Herdecker Kanuten überzeugten bei Landesmeisterschaft

Startplätze für Deutsche gesichert.

 

Am vergangen Freitag bis Sonntagabend wurden auf dem Duisburger Berta See, einer der besten Regattastrecken der Welt, die Landesmeisterschaften im Kanurennsport durchgeführt. Gleichzeitig war diese Regatta Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, die in München stattfinden.

Um den Sportlern die optimalsten Möglichkeiten zu bieten, reiste die Rennmannschaft schon am Donnerstagnachmittag an, um auf dem Gelände des Kanuvereins Niederrhein Duisburg ihre Zelte aufzuschlagen. Von hier aus konnten sie über einen Kanal die Regattastrecke erreichen und fanden abends die nötige Ruhe um wieder erholt am nächsten Tag zu starten. Die mitgereisten Eltern sorgten für eine ausgewogene Verpflegung im aufgebauten Küchenzelt, sodass die Sportler und Trainer sich ausschließlich auf die Wettkämpfe konzentrieren konnten. Für Emely Schlüppmann war es die zweite Qualifikation für die Mannschaftsboote des Landeskaders, nachdem sie schon bei der Frühjahrsregatta in Essen den Landestrainer auf sich aufmerksam machte. Nach Vor- und Zwischenlauf konnte sie sich mit einem siebten Platz im Finale über 500 m endgültig einen  Platz im Kader des Landesverbandes sichern und setzte sich damit als 15jährige gegen ein Jahr ältere Konkurrentinnen durch .Zusätzlich erreichte sie noch mit ihrer Partnerin Luise Wittler im Finale des K2 über 500 m den 8. Platz und über 5.000 m den 5. Platz. Im K1 über 1.000 m gewann  sie dann noch völlig überraschend die Bronzemedaille und im K4 in der Besetzung Schlüppmann/Wittler/Bucher/Bohnet sicherten sie sich den 4.Platz. Eine weitere Überraschung gelang den beiden Jugend-Fahrern Tim Esperester und Elias Sturm. Nachdem für beide im Einer im Zwischenlauf Endstation war, konnten sie in einem wahren Husarenstreich im Zweier über 1000m das Finale erreichen. Nach einem guten Start mussten sie dann an 5.Stelle liegend das Rennen wegen einer Asthma-Attacke abbrechen.

Das 14 Jährige Talent Linda Buchner gewann im Kanumehrkampf die Bronzemedaille und sicherte sich mit dem 6. Platz im K1 über 500 m und den 7. Platz im K2 über mit ihrer Partnerin Fionah Bohnet über dieselbe Distanz sich weitere drei Startplätze für die Deutschen Meisterschaften. In der jungen Disziplin Mädchen Canadier ließ die 14 jährige Phyllis Weber bei allen vier Starts ihrer Konkurrenz keine Chance und gewann neben der Gesamtwertung des Mehrkampfes vier Mal die Goldmedaille und den jeweiligen Startplatz für München.  Die Senioren der Herdecker Kanu Clubs konnten trotz ihrer schwierigen Lage neben ihrer beruflichen Belastung und dem Training des Canadiernachwuchses noch Zeit für das eigene Training zu finden, im Zuge der gleichzeitig stattfindenden German Masters der Altersklasse noch mit guten Leistungen überzeugen. Im C1 über 200 m gewann Knut Brieke die Bronzemedaille und mit seinem Partner Thomas Schnadt im C2 über die gleich Distanz die Silbermedaille und über die 500 m im C2 erreichten sie den 4. Platz und über die abschließende Langstrecke über 5000 m eine weitere Silbermedaille. Zusätzlich erreichte Thomas Schnadt den 6. Platz über die 500 m. Der Nachwuchs der Herdecker Kanuten lässt auf weitere gute Platzierungen hoffen. Bei seiner ersten großen Regatta im Rennboot erreichte Loius Bemba im K1 über 500 m den Zwischenlauf und im Kanumehrkampf einen Platz in Mittelfeld. Bei den Kleinsten erreichte im Vierkampf der Schülerspiele Nils Blanke den 7. Platz. Erik Göke wurde bei den 10-jährigen 8. und bei den 11.jährigen erreichten Till Blanke, Alexander Oberdörfer und Fabian Berneburg Plätze im vorderen Mittelfeld. Nach dem Urlaub beginnen für die Teilnehmer noch in den Sommerferien das Training als Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften. Emely Schlüppmann fährt zusätzlich mit dem Landeskader in ein Trainingslager nach Ratzeburg um dort die Mannschaftsboote einzufahren.

 


aktualisiert am 17.04.2018

 

 

Paddeltour zum Möhnesee

 

Indianer ?

 

Was auf einer Schöntalrunde alles passieren kann 

 

Die Ausschreibung zur 

Hobby Canadier Regatta ist online

                  

 

 

 

Sonntags um 10.00 Uhr treffen wir uns am Bootshaus zur Schöntalrunde und anschließender gemütlicher Einkehr.

 

Sei auch du dabei.