Herdecker Kanuten erfolgreich bei Wuppertaler Stadtregatta

 

zum Saisonende starteten die Herdecker Kanuten am Samstag bei der Wuppertaler Stadtregatta auf dem Beyenburger Stausee.                                                                    Diese Regatta ist für die Jüngsten eine willkommene Abwechslung zum normalen Regattaablauf. Neben der klassischen 200 m Strecke müssen die Schüler unter anderem in mehreren Wettbewerben jeweils 50 m vorwärts sowie rückwärts oder 100 m nur mit den Händen das Boot durch das Ziel fahren. Die jüngsten von 8 – 11 Jahren starteten im Schülerdreikampf in dem ein Bojenparcour absolviert, ein 800 m Lauf und eine 1.000 m Paddelstrecke absolviert werden mußte.  Der 8 Jährige Paul Lepke wurde optimal von seiner Trainerin Tanja Starost auf diese Aufgaben vorbereitet. Bei der Siegerehrung war er als erster seiner Altersklasse stolzer Besitzer einer Goldmedaille, eines Pokals und einer Sporttasche mit div. Sportgeräten. Die 13-14 jährigen Schüler Eric Göke                                ( 2 Bronzemedaillen), Leoanard Vegh  (1 Bronzemedaille) und seine Schwester Csenge Vegh ( 1 Bronzemedaille) rundeten das sehr gute Ergebnis der Herdecker Kanuten ab. Insgesamt war diese Veranstaltung eine gute Werbung für den Kanusport, denn neben der Geschicklichkeit und der Bootsbeherrschung machte es auch den Beteiligten viel Spaß.

 

aktualisiert am 30.09.2018

 

 

 

Alles zum Wintercup 2018

 

Jugendfahrt nach Hachen

 

Drachenboot in Emden

          und dazu die Presse

 

Regatta Herringen

          und dazu die Presse

 

Neue Termine, unter anderem

für Bootshausdienste

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                  

Sonntags um 10.00 Uhr treffen wir uns am Bootshaus zur Schöntalrunde und anschließender gemütlicher Einkehr.

 

Sei auch du dabei.