SUP NRW Cup 2019

 

Und der Herdecker Kanu Club war dabei.

Unser Instructor Helge Günther hatte sich für eine Teilnahme entschieden, um abseits des Wintercups seine Erfahrungen im Wettkampf zu erweitern.

Die Bedingungen beim ausrichtenden Linden Dahlhauser Kanu Clubs an der Ruhr sind vergleichbar gut mit dem Wasser vor der heimischen Haustür und Erfahrungen in der Durchführung von Regatten sind in der Geschichte der Linden Dahlhauser wahrlich vorhanden. Warum also nicht auch SUP.

Folgend Helge´s Bericht:

Samstag: Standen zwei Disziplinen an. Zuerst 200m Sprintstrecke, bei der ich im Vorlauf den 3. Platz von vier Startern erreichte und somit noch mal die Chance für den Hoffnungslauf hatte. Im Hoffnungslauf mit drei Startern erlangte ich den 2. Platz und konnte mich noch für das Finale qualifizieren. Leider reichte es in einem Hochkarätigen Starterfeld nur zum 6. Platz von sechs Teilnehmern.

2. Disziplin „Technical Race“: ca. 350m Sprintstrecke in einem mit Bojen markierten Kurs.

Start - ca. 50m, Boje 180° links Wende - ca.50m, Boje 180° rechts Wende.

ca. 100m, Boje 90° rechts knick - ca. 50m, Boje 90° rechts Knick und dann ca. 100m zurück zum Startpunkt, der auch wieder das Ziel ist.

Im Vorlauf bin ich aus Sicherheitsgründen mit meinem iSUP/ RRD AirRace gestartet, kleiner Lichtblick, ich war als einzige Starter von vieren nicht ins Wasser gefallen. Am Ende leider nur Platz 3, was wieder Hoffnungslauf bedeutete.

Im Hoffnungslauf habe ich alles auf eine Karte gesetzt und bin mit meinem neuen Infinity Whiplash 14‘0‘‘ Board gestartet und bin an der 2. Boje bei extremen Wind und Wellen gekentert. Das wieder aufsteigen auf‘s Board erwies sich bei diesen Bedingungen als äußerst schwierig und gelang dann auch erst beim 3. Versuch. Am Ende Platz 7 von 7 (NRW Platz 5 von 5).

So ging ein anstrengender 1. Tag um 18:00 Uhr mit einer kleinen Siegerehrung zu ende.

Doch der nächste Tag sollte noch anstrengender werden.

Sonntag: Long Distanz 12 km, in 3 Runden a‘ 4 km jeweils mit rechts Wenden (die ich

so 🙄 liebe), also 5x im Uhrzeigersinn.

Die 1 Std. 42Min. 55 Sec. die ich für die 12,49 km gebraucht habe, hatten alles was der Wetterbericht hergab. Wind und Wellen nicht so stark wie am Vortag, doch dafür einen ausgiebigen Hagelschauer und Sonnige Abschnitte waren aber auch dabei.

So ging auch der 2. Tag mit einer schönen Siegerehrung zu Ende und man kann

nur sagen, dass es eine tolle Veranstaltung war.

Carsten Schröer und sein Team haben wieder ganze Arbeit geleistet und im

nächsten Jahr bin ich wieder dabei.

 

Der LDKC-Bochum Dahlhausen bewirbt sich z.Z. für die Ausrichtung der SUP-DM

2020 und dafür wünschen wir viel Erfolg  🍀!!!

 

(Bericht: Helge Günther,Thomas Spenner)

 

aktualisiert am 17.11.2019

                        

 

Wintercup Herdecke - 

Ergebnis, Bilder und Bericht

 

Kanallauf in Datteln 

           jetzt auch mit Bildern

 

Ausschreibung der

Bezirksglühweinfahrt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntags um 10.00 Uhr treffen wir uns am Bootshaus zur Schöntalrunde und anschließender gemütlicher Einkehr.

 

Sei auch du dabei.