Sportliches Wochenende auf der Ruhr

Ein sportliches Kanuwochenende fand vom 01.07.2011 bis 03.07.2011
am Herdecker Kanu-Club statt. Am Freitag maßen Laienpadler in Wanderbooten
auf einer 200m Strecke ihre Kräfte. Zum Teil in Kostümen gingen Freundeskreise,
Firmengemeinschaften, Elternpflegschaften in den Klassen Damen,
Mixed (3 Frauen 3 Herren) und Herren an den Start. Über Vor- und Zwischenläufe
mussten sich Mannschaften bis ins Finale kämpfen.
Sieger bei den Damen waren die Teufelinnen (Freundeskreis) vor den Kanu
Clowns (Freundeskreis) und der Mannschaft Ruhrelfen, den Frauen aus dem
Ruderclub Herdecke. Bei den Herren siegte das Boot –Kriminelle Vereinigung zur
gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen- eine nebulöse
Mannschaft, über die nichts weiter zu erfahren war. Die Silbermedaille holte sich
Freddy, ein Freundeskreis aus Herdecke vor den Schinkenspiekern, ein
Arbeitskollegenkreis aus Hagen.

Am Samstag und Sonntag fand die große Herdecke Kanuregatta statt.
Hier die Ergebnisse:

Bei den jüngsten erreichten Nick Spilker und Jonas Berneburg in der Altersklasse
der 10 jährigen bei den Schülerspielen gute Plazierungen
(beide den 11. Platz von 19 Teilnehmern) Bei den Mädchen erkämpften sich
Linda Buchner und Phyllis Weber die Plätze 8 und 9 bei einem Teilnehmerfeld
von 16 Kanuten. In der Altersklasse 11 siegte Luise Wittler klar,
Emely Schlüpmann erreichte eine gute Platzierung (15 von 22 Teilnehmerinnen).
Bei der Schülerspielen werden die Kräfte beim 1500m laufen, 1500m paddeln
und 500m paddeln gemessen.
Lukas Börner gewann in der männlichen Jugend (16 Jahre) auf der Sprintstrecke
über 200m im Einer und Maik Peters holte die Bronzemedaille.
Erstmalig in der 86-jährigen Vereinsgeschichte gingen für den HKC
Canadierfahrer an den Start. Knut Brieke gewann über 1000m sowohl den Einer,
aber auch den Zweier und den Vierer. Über 200m musste er sich mit
seinem Zweierpartner Thomas Schnadt nur dem starken Team aus München
geschlagen geben, dafür konnten sie im Vierer die Münchener wieder auf Platz 2
verweisen.

In der stärksten Klasse, der Leistungsklasse, waren die Kanuten von der
KG Essen das Maß aller Dinge. In allen Rennen dominierten sie das Feld.
So waren Torben Fröse und Kai Spenner sowohl im Einer, als auch im Zweier
und Vierer immer auf dem Siegertreppchen. Das freut den HKC um so mehr,
weil beide Herdecker beim HKC das Paddeln erlernt haben und noch oft in
Herdecke auf der Ruhr ihre Trainingseinheiten absolvieren.

aktualisiert am 18.11.2018

 

Bilder vom Wintercup

 

Impressionen vom Abpaddeln

 

Alles zum Wintercup 2018

 

Jugendfahrt nach Hachen

 

Drachenboot in Emden

und dazu die Presse

 

Neue Termine, unter anderem

für Bootshausdienste

                  

Sonntags um 10.00 Uhr treffen wir uns am Bootshaus zur Schöntalrunde und anschließender gemütlicher Einkehr.

 

Sei auch du dabei.