Herdecker Kanuten bei Landesmeisterschaft obenauf                                                                                9 Podestplätze ließen Konkurrenz aufhorchen

 

Die Rennmannschaft des Herdecker Kanu Clubs ließ am vergangenen Wochenende die Rennsport-Szene in Nordrhein Westfalen aufhorchen.          In Duisburg fanden an der Wedau die Landesmeisterschaften statt, wo es auch um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ging, die Ende August in Brandenburg stattfindet. Gut untergebracht auf dem Zeltplatz des WSV Niederrhein in direkter Nachbarschaft zur Regattastrecke war man nah am Geschehen. Dennoch hatte die Mannschaft dadurch Gelegenheit, sich auch mal zurück zu ziehen. An den Schülerspielen, dem Mehrkampf aus einem 1500 Meter Rennen, einem Sprint über 100 Metern, einem Geschicklichkeitsparcour und 2000 Meter laufen, nahm in der Altersklasse der Elfjährigen von den Herdeckern nur Eric Göke teil. In der Gesamtwertung belegte er abschließend von 31 Startern den 6. Platz. Alexander Oberdörfer erreichte bei seiner ersten Meisterschaft in der Altersklasse 12 im Mehrkampf einen Platz im Mittelfeld, konnte sich dann auf der 500 Meter Strecke über einen 4. Platz im B-Finale freuen. Louis Bemba, der bei den SchülernA an den Start ging, fand sich bei seinen Ergebnissen ebenfalls im Mittelfeld wieder. In der Jugend Klasse ging Julius Hasbargen an den Start. Er konnte sich leider auf der Kurz- und Mittelstrecke nicht für die Endläufe qualifizieren, holte aber in der abschließenden Langstrecke über 5000 Meter einen hervorragenden 9. Platz. Tim Esperester, der in der Jugend in diesem Jahr für den KSC Lünen startet, verfehlte über die 500 Meter in seinem Vierer mit dem 4. Platz nur knapp eine Medaille. Diese holte er sich dann aber abschließend über die Langstrecke. Wieder mit dem Vierer unterwegs, belohnte er sich nach 5000 Metern mit der Vizemeisterschaft. Zudem konnte er in den Finalläufen im Zweier über 500 und 1000 Metern noch einen 7. und 8. Platz verbuchen. In der Junioren Klasse ging Elias Sturm an den Start. Über 200 und 500 Metern konnte er sich nicht für die Endläufe qualifizieren. Dagegen lief es über die 1000 Meter besser. So belegte er hier den dritten Platz im B-Finale. Die Glanzlichter setzten aber wieder einmal mehr die Jugend Mädels des Vereins. Linda Buchner, Emely Schlüpmann und Phyllis Weber holten sich die 9 Podestplätze, wobei sich Phyllis 3 mal den Titel der Landesmeisterin sicherte. Freude kam daher bei den Siegerfotos auch beim Energieversorger DEW21 auf, der die Herdecker Kanuten seit dieser Saison unterstützt. In der Kajak Klasse stand Emely sechsmal auf dem Treppchen. Im Einer über 200-, 500- und 1000 Meter holte Sie zweimal Silber und einmal Bronce. Im Zweier mit Linda wurden beide jeweils Dritte über 500- und  1000 Meter. Bei der 5000 Meter Langstrecke holten sich die beiden die Vizemeisterschaft. Linda war auch im Einer gut aufgestellt. Über 500- und 1000 Meter wurde Sie Achte und über 200 Meter gewann Sie das B-Finale. Phyllis dominiert in NRW im Einer-Canadier die Konkurrenz und siegte jeweils über 200-, 500- und 5000 Meter. Mit diesen Erfolgen qualifizierten sich die Drei nicht nur im Einer für die „Deutsche“. Emely und Linda werden auch für den Landesverband NRW in den Mannschaftsbooten an den Start gehen. Und dann gingen ja noch die Senioren in Duisburg an den Start, da zeitgleich die German Masters ausgetragen wurden. Knut Brieke wurde im CI über 200m Zweiter, gemeinsam mit Thomas Schnadt erreichte er im CII ebenfalls den zweiten Platz. Thomas Schnadt stellte sich noch der Langstrecke über 5000m und sicherte sich dort den dritten Platz.                                                                                            Was für ein Wochenende für den Herdecker Kanu Club.

 

aktualisiert am 14.08.2018

 

 

 

Interessanter Artikel zum

Paddeln im Stehen

 

Der NWC Neerpelt zu Besuch in Herdecke und die Presse

 

Ferienfrosch 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                  

Sonntags um 10.00 Uhr treffen wir uns am Bootshaus zur Schöntalrunde und anschließender gemütlicher Einkehr.

 

Sei auch du dabei.