Jahreshauptversammlung im Herdecker Kanu Club                   Kanuten sind für die kommenden Aufgaben gewappnet

 

 

 

Eigentlich könnte es in drei Worte zusammengefasst werden: fast alles gut.    In Wirklichkeit steckt natürlich viel mehr dahinter. Die Berichte der Fachwarte zeigten auf, dass die Herdecker Kanuten unternehmungslustig sind.        Sowohl im vergangenen Jahr, als auch in der Planung für die Zukunft.          Die Wanderfahrer erpaddelten sich 16883 Kilometer auf 40 verschiedenen Seen und Flüßen und die Bandbreite erstreckt sich da von den heimischen Gewässern über die wilden Wasser der Alpen bis hin zu den Seekajak-tauglichen Wellen der Nord- und Ostsee. Neunmal konnte das Wanderfahrerabzeichen in Bronze für 600 Kilometern verliehen werden, wobei hiermit für Jürgen Schumacher die Bedingung für das Goldene Abzeichen errungen wurde. Er erpaddelte sich bisher insgesamt 8369 Kilometer und wurde dafür vom Verein auch mit der silbernen Sportehrennadel geehrt. Die Rennsportler des Vereins haben insgesamt 12 Regatten besucht, wobei besonders nennenswert da wohl die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft war, auf der als Höhepunkt Phyllis Weber die Silbermedaille im Mannschaftscanadier der Schüler für NRW errang. Insgesamt wurden außer Ihr noch Linda Buchner, Emely Schlüpmann, Joshua Kleine, Kai Spenner, Thomas Schnadt und Knut Brieke für Ihre Leistungen der vergangenen Saison geehrt. Die Drachenbootabteilung des Vereins hat es durch einige Neumitglieder wieder geschafft, an mehreren Regatten teilzunehmen. Die Ergebnisse waren durchaus sehenswert, waren sie doch überwiegend in den Finals vertreten und brachten auch den einen oder anderen Ehrenpreis mit. Bei den Mitgliederehrungen konnten für 25-jährige Vereinszugehörigkeit Rosemarie Voss und Dirk Weitkus, für 40 Jahre Silke Peters und für 60 Jahre Karl-Heinz Brandenstein geehrt werden. Leider musste auch einem verstorbenem Mitglied gedacht werden. Michel Scheuer, Ehrenmitglied und Olympiasieger 1956 im Zweier mit Auto Miltenberger verstarb Anfang des letzten Jahres. Der Erste Vorsitzende Jürgen Theile, der zwischenzeitlich bei den Vorstandswahlen in seinem Amt bestätigt wurde, konnte in seinem Bericht noch viele andere erfreuliche Dinge berichten. Stabile, leicht angestiegene Mitgliederzahlen und die erfolgreiche Durchführung der Herdecker Regatta, des Wintercups und anderer Aktivitäten. Auch die Jugend gab einen positiv gestimmten Bericht ab. Hier gab es in der Führungsriege einen Wechsel. Joachim Schmidt löst Ulrike Kleine als 2. Jugendwart ab. Neu gewählt wurde auch Thomas Schnadt zum 2. Geschäftsführer und unbesetzt bleibt der Posten des 2.Vorsitzenden, da Tanja Starost sich aus beruflichen Gründen verändert. Der Dank des 1.Vorsitzenden gilt natürlich den scheidenden Vorstandmitgliedern und auch den vielen freiwilligen Helfern, die auch notwendig sind, den Verein auf festen Füßen stehen zu haben. Dies ist auch weiterhin in der Zukunft nötig, denn es stehen die nächsten Herausforderungen an. Wie jedes Jahr, so auch vom 17.-19. Juni die Regatta vor der Haustür, die Umsetzung der noch ausstehenden baulichen Veränderungen, sowie auch die sportliche Weiterentwicklung.

 

aktualisiert am 09.12.2018

 

Weihnachtsfeier

 

Wintercup 2018 Herdecke:

Ergebnisse

Bilder/Video

Presseberichte

 

Impressionen vom Abpaddeln

 

 

                  

 

 

 

 

 

 

 

Sonntags um 10.00 Uhr treffen wir uns am Bootshaus zur Schöntalrunde und anschließender gemütlicher Einkehr.

 

Sei auch du dabei.