Jahreshauptversammlung bei den Kanuten Herdecker Kanu Club auf dem richtigen Weg

 

Die wichtigste Versammlung im Vereinsleben ist die einmal im Jahr stattfindende ordentliche Hauptversammlung. Auch die Mitglieder des Herdecker Kanu-Clubs fanden sich am vergangenen Freitag im Bootshaus ein, um dem Vorstand für die im letzten Jahr geleistete Arbeit Bestätigung zu
geben. Viel wichtiger sind aber immer wieder die Themen, wie es im nächsten Jahr weitergehen soll. Neuanschaffungen, größere Instandhaltungen und natürlich die weitere sportliche Ausrichtung sind Bestandteil der Tagesordnung.
Auch wenn die momentanen Umbaumaßnahmen in den Ruhrauen den Verein in seinem Betrieb behindern und auch zu vielen Diskussionen reichlich Stoff liefern, so sind die Kanusportler doch weiterhin für die Zukunft gerüstet. 244 Mitglieder, davon 62 Kinder und Jugendliche sorgen für viel Bewegung am Bootshaus.
Die Wanderfahrer legten im vergangenen Jahr 15199 Km auf den verschiedensten Flüssen in Deutschland und im Ausland zurück. Den Eintrag mit der weitesten Anreise kam von Udo Rempe,
der, bei seinem Bruder zu Besuch, in Neuseeland eine Tour unternahm. Am meisten unterwegs war Jürgen Schumacher mit 2200 Km, der in diesem Jahr das silberne Wanderfahrerabzeichen bekam und dafür im Verein geehrt wurde. Weitere Sportliche Ehrungen gab es für die Rennfahrer, die auf 15 Regatten in ganz Deutschland und Belgien an den Start gingen. Knut Brieke und Thomas Schnadt wurden für Ihre Erfolge geehrt, die sie unter anderem auch bei den World Masters in Turin erfuhren.
Weitere Ehrungen gab es für das erfolgreiche Trio Torben Fröse, sowie Sven und Kai Spenner, die leider nicht anwesend waren, da sie schon wieder in unterschiedlichen Vorbereitungslehrgängen
für die kommende Saison unterwegs sind.

 

Für Ihre Mitgliedschaft wurden folgende Sportkameraden(-innen) geehrt: Für 25 Jahre Elsbeth Klink, Annette Dorge, Gerhard Dorge und Udo Rempe. Für 50-jährige Mitgliedschaft ging die Ehrung an Gisela Topp und Ingrid Todt.
Bei den kommenden Terminen für dieses Jahr gibt es einige Höhepunkte im Vereinsleben, doch der wichtigste ist natürlich am 13.-15. Juni die eigene Regatta vor dem Bootshaus, die dann zum 40.Mal stattfinden wird. Auch in diesem Jahr ist sie wieder für die Vereine aus NRW der letzte Test vor der Landesmeisterschaft. Auch werden wieder Vereine aus ganz Deutschland sowie aus Belgien und den Niederlanden erwartet und da hoffen die Kanuten, dass Sie Ihre Gäste auch in diesem Jahr wieder gute Gastgeber sein können, wenn die Umbaumaßnahmen beendet sein werden. Leider muss der Verein auch um sein langjähriges Mitglied Helga Spenner trauern, die eben an dem Freitag nach 67 Mitglieds- Jahren im Alter von 86 Jahren verstarb.
Interessenten mit Spaß an Bewegung in der Natur sind immer gern gesehen, vor allen Dingen bei den Drachenbootfahrern, die personell unterbesetzt sind. Einfach vorbei kommen,
oder sich vorab unter
www.herdecker-kanu-club.de informieren.

 

 

 

aktualisiert am 17.09.2018

 

 

Regatta Wuppertal

 

Neue Termine, unter anderem

für Bootshausdienste

 

und 3mal der HKC in der Presse - in einer Woche

 

Kanu Senioren auf der Saar

 

Drachenboot Festival Mülheim

 

 

 

 

 

 

 

 

                  

Sonntags um 10.00 Uhr treffen wir uns am Bootshaus zur Schöntalrunde und anschließender gemütlicher Einkehr.

 

Sei auch du dabei.