Sparkasse sponsort neues Motorboot

Am Montag, den 20.01.2014, waren unsere Vereinsmitglieder Klaus Kalnins, Dhyanesh Kostka und Thomas Schnadt in ganz besonderer Mission auf der Boot Messe, in Düsseldorf unterwegs.

Sie hatten die Aufgabe übernommen, ein neues Motorboot für den Verein zu kaufen. Der Grund dafür ist, dass die Kinder und Jugendlichen bei ihren Trainingseinheiten auf dem Wasser der Rettungs- und Sicherungspflicht unterliegen. Des Weiteren können die Trainer der Wassersportler viel besser vom Boot aus die Leistungen der Sportler einschätzen und zum Abstellen der Fehler ihre Kommandos geben.

Das Geld dafür hatte der HKC im vergangenen Jahr von der Sparkasse Herdecke zur Verwendung für die Kinder- und Jugendsportgruppe als Spende erhalten. 

"Unser altes Motorboot ist marode, die Frontscheibe fehlt, bei Regen und Sonne sitzt man im Freien, weil es kein Verdeck mehr gibt und von manchen Trainingseinheiten komme ich nur mit dem Paddel zurück, da der Motor wieder einmal versagt hat", so Trainer Udo Rempe.

Bei der jährlichen im Januar stattfindenden Messe Boot in Düsseldorf, sollte nun ein adäquater Ersatz gefunden werden. Die Vorgaben für unsere drei Mitglieder waren sehr umfangreich. Das neue Boot sollte wenigstens Platz für vier Personen haben, eine Scheibe, ein Verdeck, ein Lenkrad, einen neuen Motor und am besten auch noch einen unkaputtbaren Rumpf. Auch als Arbeitsboot muss das neue Motorboot herhalten, um bei der alljährlich stattfindenden Kanu Regatta u.a. die Bojen ins Wasser zu bringen. Das gewünschte Boot war recht schnell gefunden, konnte aber aufgrund der fehlenden 194.000 , nicht übereignet werden. Also durchkämmten Thomas, Dhyanesh und Klaus die Düsseldorfer Ausstellungshallen von morgens um 10:00 bis abends um 18:00 Uhr. Am Ende des Tages standen mehrere Optionen zur Auswahl, darunter waren Hersteller aus Norwegen, Holland, Deutschland und Frankreich. Fündig wurden wir bei der Firma BLUECRAFT aus Wesel, die die Rigiflex Bootsreihe des französischen Herstellers Jeanneau vertreiben und auch den kompletten Reparatur- und Wartungsservice durchführen. Nach zähen Verhandlungen mit Herrn Marcol hatten wir am Ende des Tages alle Erwartungen, die an uns gestellt wurden, erfüllt. Selbst der dazugehörige Slipwagen lag am Ende noch im Budget.

Zum Abschluss des langen aber auch erfolgreichen Tages gönnten sich unsere drei noch eine Paddeltour in den rheinischen Alpen.

aktualisiert am 17.04.2018

 

 

Paddeltour zum Möhnesee

 

Indianer ?

 

Was auf einer Schöntalrunde alles passieren kann 

 

Die Ausschreibung zur 

Hobby Canadier Regatta ist online

                  

 

 

 

Sonntags um 10.00 Uhr treffen wir uns am Bootshaus zur Schöntalrunde und anschließender gemütlicher Einkehr.

 

Sei auch du dabei.